IBM WebSphere

IBM WebSphere bietet als umfassendes Produktportfolio neben der zentralen Plattform des WS Application Servers umfassende Lösungen für Geschäftsprozesse und eine integrierte Entwicklungsumgebung

Die Hauptanforderung an moderne IT-Architekturen lautet heute Integration.

Heterogene, autark arbeitende Infrastrukturen und gewachsene Einzellösungen sind immer weniger geeignet, die immer flexibleren und komplexeren Geschäftsprozesse ausreichend abzubilden und damit das eigene Wirtschaften zielgerichtet zu unterstützen.

Die Lösung sind Plattformen, die einerseits bereits selbst vielfältige Business-Prozesse abdecken und darüber hinaus in der Lage sind, über eine einheitliche Oberfläche etwa in Form eines Unternehmensportals die übrige Anwendungs- und Infrastrukturlandschaft zu integrieren.

Mit WebSphere bietet IBM solch eine Plattform für Collaboration und mobiles Arbeiten, Business Process Management, die Unterstützung von Virtualisierungs- und Cloud-Szenarien sowie E-Commerce.

IBM WebSphere Application Server

Über den Kern des WebSphere-Portfolios, den IBM WebSphere Application Server, erhalten Entwickler und IT-Architekten zudem eine leistungsstarke Laufzeitumgebung zur Erstellung, Wiederverwendung, Ausführung, Integration und Verwaltung von auf Java EE (Java Enterprise Edition / vormals J2EE) basierenden Anwendungen und Services etwa in serviceorientierten Architekturen (SOA).

Der IBM WebSphere Application Server bietet:

  • zuverlässige, skalierbare Hochverfügbarkeitsumgebung
  • optimierte Laufzeitleistung zur Senkung des Speicherbedarfs
  • ausfallsichere, standardisierte Sicherheitsinfrastruktur
  • Wiederverwendung und Integration von Software-Ressourcen mittels erweiterter Web-Services
  • gesteigerte Produktivität in der Entwicklung aufgrund verbesserter Unterstützung für Standards

IBM WebSphere und CONET

CONET verfügt über langjährige Erfahrungen im Aufbau und Betrieb von IBM-WebSphere-basierten Architekturen und Web-Lösungen etwa für die StädteRegion Aachen, die Landeshauptstadt München und die internen wie externen Web-Seiten der Bundeswehr.

Zu den besonderen Schwerpunkten gehören:

  • Entwicklung von JavaEE/J2EE-Lösungen in Portalprojekten
  • IBM WebSphere Portal Server (Portlets mit IBM-API, JSR 168 und JSR 286)
  • IBM WebSphere Application Server (JSP- und Portlet-Technologie, EJB)
  • Verwendung von Open Source Frameworks (Spring, Hibernate)
  • Integration von Datenbanksystemen (Oracle, DB2)

Lassen Sie sich von unserer Beratungs-, Entwicklungs- und Implementierungskompetenz überzeugen und profitieren Sie von einer durchgängigen Unterstützung für Ihre gesamte Prozesswelt.

Lösungen

Foto: Senior Account Manager Dominic KerstingXing