QUEST rückt auf Platz 6 unter den deutschen IT-Personaldienstleistern vor

Aktuelle Lünendonk®-Marktsegmentstudie „Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung freiberuflicher IT-Experten in Deutschland“

Logo: QUEST Softwaredienstleistung GmbH

Frankfurt am Main / Hennef, 25. September 2012. Mit 40 Mitarbeitern und 50 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2011 belegt die Frankfurter QUEST Softwaredienstleistung GmbH den sechsten Platz im aktuellen Lünendonk-Ranking der deutschen Anbieter von Recruiting, Vermittlung und Steuerung freiberuflicher IT-Experten. Insgesamt steigerten laut der Studie die Top-10 der IT-Personaldienstleister in Deutschland ihre Umsätze um durchschnittlich rund 29 Prozent. QUEST liegt hier mit 35 Prozent sogar über dem Branchenschnitt.

Als Hauptantrieb für diese enormen Steigerungsraten im Markt für IT-Personaldienstleistungen wertet Lünendonk die Tatsache, dass große Wirtschaftsunternehmen vermehrt auf freiberufliche IT-Experten zurückgreifen, um eigene Ressourcen zu ergänzen, externes Know-how zu nutzen und insgesamt mehr Flexibilität im eigenen Wirtschaften zu erreichen. Insbesondere IT- und Telekommunikationsdienstleister, Banken und Versicherungen sowie Firmen aus den Bereichen Verkehr, Logistik, Chemie und Pharma seien Treiber dieser Entwicklung.

QUEST-Geschäftsführer Kirby Weber unterstreicht diese Einschätzungen und sieht auch für das eigene Unternehmen, das seit Februar 2012 ein Unternehmen der CONET Group ist, weiteres Wachstumspotenzial: „Als besonders nachgefragte Kompetenzen identifiziert die Lünendonk-Studie Projektmanagement, SAP-Know-how, Enterprise Resource Planning, Service-orientierte Architekturen“ und Testprojekte, erklärt Weber. „In der CONET Group haben wir neben unseren eigenen Freiberuflern in unseren Schwesterunternehmen auch erfahrene Projektteams in genau diesen Bereichen.“
 
Denn die Studie zeigt auch, dass sich unter den Top-Unternehmen immer mehr so genannte Hybrid-Anbieter befinden, die neben der Vermittlung hochspezialisierter, freiberuflicher IT-Experten auch Schwerpunkte auf Beratung und Entwicklung legen und damit ein attraktives Gesamtleistungspaket schnüren. „Hier sind wir als CONET Group insgesamt optimal aufgestellt, um neben personellen Ressourcen auch komplexe Festpreisprojekte und Managed Services anzubieten und damit unsere Marktposition weiter auszubauen“, ergänzt QUEST-Finanzgeschäftsführer und CONET-Group-Vorstand Wilfried Pütz.

Laut der Untersuchung von Lünendonk rechnen die Anbieter auch für die folgenden Jahre mit zweistelligen Wachstumsraten. Besonders befördert würden diese durch den anhaltend hohen Bedarf an IT-Spezialisten, den fortgesetzten Wunsch der Kunden nach gesteigerter Flexibilität und der Tatsache, dass sich die Beschaffung externer Zusatzleistungen verstärkt beim Einkauf konzentriert. „Wie die Studie zeigt, werden sich auch deshalb in Zukunft immer mehr Freiberufler durch agenturähnliche Dienstleister wie QUEST vermitteln lassen“, ist Weber überzeugt. „Für die freien Spezialisten steigt dadurch die Planbarkeit für Anschlussaufträge. Und der Einkauf beim Kunden konzentriert seine Beschaffung auf weniger einzelne Lieferanten und verringert so Aufwand und Kosten – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.“

Über CONET

„Erfolg. Unsere Leidenschaft.“ CONET ist das kompetente IT-System- und Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Experts. Mit rund 400 Mitarbeitern gehört CONET laut der aktuellen Computerwoche-Systemhausumfrage zu den besten mittelständischen IT-Häusern in Deutschland. Namhafte Unternehmen und Organisationen aus Industrie & Handel, öffentlichem Sektor sowie Defense & Public Security vertrauen seit 1987 den Experten der mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. CONET-Lösungen für Leitstandkommunikation, Customer Collaboration, Enterprise Content Management und Business Process Management sind weltweit im Einsatz. Mit der Unternehmenszentrale in Hennef unterhält CONET acht Standorte in Deutschland und Österreich.

Rückfragen gerne an:

CONET Technologies AG
Simon Vieth, Pressesprecher
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef

Tel.: +49 2242 939-246
Fax: +49 2242 939-333
E-Mail: presse@conet.de